Inhalt

Leistungskürzungen / Sanktionen

Die Ablehnung oder Aufgabe einer zumutbaren Arbeit, Ausbildung oder Maßnahme ohne wichtigen Grund kann dazu führen, dass Ihr Arbeitslosengeld II für drei Monate um 30 % des Ihnen zustehenden Regelbedarfs gemindert wird (Sanktion § 31a SGB II und  § 31 SGB II). 

Wenn Sie sich auf eine Einladung des Jobcenters ohne wichtigen Grund hin nicht melden (Meldeversäumnis § 32 SGB II), mindert sich Ihr Arbeitslosengeld II für jedes Versäumnis um 10 % des Ihnen zustehenden Regelbedarfs. 

Bitte beachten Sie, dass Sie bei einer Sanktion mit dem Ihnen verbleibenden Betrag grundsätzlich sämtliche Kosten für Ihren Lebensunterhalt abdecken müssen.